CO2-Überwachung bei Fermentation und Brauerei

Enzyme, Antibiotika, Aminosäuren und Alkohole werden durch Fermentation in streng kontrollierten Umgebungen hergestellt. Kohlendioxid (CO2) ist das wichtigste gasförmige Stoffwechselprodukt bei der Fermentation. Da ein hohes CO2-Niveau ein potenzielles Gesundheitsrisiko darstellt, muss das CO2-Niveau an Orten überwacht werden, an denen die Gefahr eines erhöhten CO2-Niveaus aufgrund der Freisetzung von Abgas in die Umgebung besteht. Diese Art von Orten sind Weingüter, Brauereien und andere Fermentationsanlagen.