Papierindustrie

Messung der Luftfeuchte am Haubenaustritt

Bei der Papierherstellung muss der Papierfeuchtegehalt für die jeweilige Verwendung optimal eingestellt werden, beispielsweise für den Druck. Im Allgemeinen wird die Papiermasse nicht direkt gemessen. Papiermühlen nutzen die Haubenluft für die indirekte Überwachung und Steuerung des Trocknungsprozesses und um zu hohe Feuchte in der Haube zu vermeiden. Diese Messung ist insbesondere dann sehr anspruchsvoll, wenn das Risiko von Kondensation in Verbindung mit erhöhten Temperaturen besteht.

Wir bieten stationäre Feuchtemessgeräte für verschiedene Trocknertypen sowie portable Feuchte- und Temperaturmesswertgeber für Stichproben und die Vor-Ort-Überprüfung von stationären Geräten.

 

Füllstandmessung in Stapeltürmen

Für den kontinuierlichen Betrieb von Papierfabriken sind große Mengen an aufbereitetem Stoff erforderlich. Dieser wird in hohen Stapeltürmen gelagert. Charakteristisch für diese Türme sind ein großer Mengenumsatz und Rührwerke, die für die Homogenität des Stoffes sorgen. Durch den warmen Stoff bildet sich Dampf und durch die Pumpvorgänge ist die Oberfläche unruhig. Unsere zuverlässigen Füllstandmessgeräte sichern einen kontinuierlichen Nachschub und verhindern ein Trockenlaufen des Rührwerks.

 

Messungen in Stoffauflauf und Siebwasser

Messungen geringer Stoffdichten, z.B. bei der Herstellung von Karton und langsamere Feinpapier-Maschinen, sind existentielle Bestandteile im Wet End-Prozess-Management. Eine genaue Messung und Regelung ist für die Produktqualität und Lauffähigkeit von größter Bedeutung. Mit unseren Satron Transmittern gewährleisten Sie ein kosteneffizientes und hochfunktionales System insbesondere für Maschinen zur Kartonherstellung.

Passende Produkte