Messwertgeber Indigo 520

Der Messwertgeber Indigo 520 ist österreichweit bei der Firma Industrie Automation Graz, IAG, erhältlich.

Messwertgeber Indigo 520 für intelligente Messsonden

Der Messwertgeber Indigo 520 ist österreichweit bei der Firma Industrie Automation Graz, IAG, erhältlich.

Produktbeschreibung

Messwertgeber Indigo 520:

Der Vaisala-Messwertgeber der Serie Indigo520 mit Unterstützung für zwei Sonden und mehrere Parameter ist ein Host-Gerät für Indigo-kompatible, eigenständige intelligente Vaisala-Sonden. Der Messwertgeber bietet den Indigo-Sonden viele zusätzliche Funktionen. 

Das Touchscreen-Display bietet lokale Datenvisualisierung und einfachen Zugriff auf die Sondenkonfiguration. Der Messwertgeber erweitert auch die Optionen für Konnektivität, Versorgungsspannung und Verkabelung im Vergleich zur Verwendung nur einer intelligenten Sonde. Er bietet zudem mechanische Unterstützung, wenn die Wandmontage einer Sonde bevorzugt wird. Das robuste Metallgehäuse mit Schutzart IP66 und NEMA4 gewährleistet zuverlässige Leistung auch unter härtesten Bedingungen.

Zu den Indigo-kompatiblen intelligenten Sonden zählen Feuchtesonden (HMP1, HMP3, HMP4, HMP5, HMP7, HMP8 und HMP9), Taupunktsonden (DMP5, DMP6, DMP7 und DMP8),  Kohlendioxidsonden (GMP251 und GMP252), Ölfeuchtesonden (MMP8), Temperatursonden (TMP1) und Sonden für verdampftes Wasserstoffperoxid (HPP271 und HPP272). Der Indigo520 ist auch mit dem Feuchte-, Wasserstoff- und Temperaturmesswertgeber MHT410 für die Online-Überwachung von Leistungstransformatoren kompatibel.

Der Messwertgeber Indigo520 bietet Platz für bis zu zwei Sonden gleichzeitig. Die Plug-and-Play-Sonden lassen sich einfach montieren und zur Kalibrierung entfernen.

Technische Spezifikation

Eigenschaften für Messwertgeber Indigo 520:

  • Universalmesswertgeber für Indigo-kompatible Vaisala-Sonden
  • Unterstützt zwei Sonden gleichzeitig
  • Touchscreen-Display
  • Robustes Metallgehäuse mit Schutzart IP66 und NEMA4
  • Vier konfigurierbare Analogausgänge
  • Zwei Relais
  • Ethernet-Verbindung mit Weboberfläche für den Fernzugriff
  • Modbus TCP/IP-Protokoll
  • Mehrere Stromversorgungsoptionen, einschließlich PoE (Power over Ethernet) und Netzstrom

Anfrage