Nahrungsmittelindustrie

CO2 Monitoring beim Fermentieren und Brauen

Enzyme, Antibiotika, Aminosäuren und Alkohol werden durch Gärung in streng kontrollierten Umgebungen hergestellt. Kohlendioxid (CO2) ist das wichtigste gasförmige Stoffwechselprodukt, das bei Fermentationsprozessen entsteht. Da ein hoher CO2-Gehalt ein potenzielles Gesundheitsrisiko darstellt, muss er dort, wo er aufgrund der Freisetzung von Abgasen in die Umwelt erhöht sein kann, überwacht werden. Zu diesen Orten gehören Weinkeller, Brauereien und andere Gäranlagen.

 

Geringer Wasserverbrauch in der Milchverarbeitung

Bei Cleaning-in-Place (CIP) handelt es sich um mehrmals täglich durchgeführte Reinigungszyklen des Produktionsprozesses, ohne Teile oder Anlagen-Komponenten zu demontieren. Durch die Messung mit unseren Trübungssensoren zur Optimierung des CIP-Prozesses kann eine signifikante Reduktion des Wasserverbrauchs erreicht und der Produktionsverlust gesenkt werden.

 

Passende Produkte

Stories